Look for:

Our offer for

Research Detail

2022/06/29 / Erste Group Research

Global Strategy 3Q 2022


Die anhaltenden geopolitischen Spannungen und angebotsseitigen Verknappungen führen zu hohen Inflationsraten und der Erwartung, dass sich die Konjunktur abschwächen wird. In diesem Spannungsfeld straffen die Notenbanken die Geldpolitik. Schwächere Wirtschaftsdaten könnten die Zinserwartungen bis Jahresende sinken lassen und wir erwarten Rückgänge von Staatsanleihenrenditen in den mittleren und längeren Laufzeiten. Am Aktienmarkt rechnen wir angesichts der ausgeprägten Unsicherheit mit einer volatilen Seitwärtsbewegung.

Konjunktur: Die hohe Inflation führt zu Reallohnverlusten und steigende Zinsen dämpfen die Kaufkraft zusätzlich. Die Stimmung der Konsumenten ist sowohl in den USA als auch in der Eurozone stark eingebrochen und der private Konsum leidet. Auch Unternehmen sind in diesem Umfeld, das von anhaltender Unsicherheit geprägt ist, weniger geneigt, zu investieren. Hinzu kommen in Europa wieder verschärfte Lieferkettenprobleme, die die Industrieproduktion dämpfen. Während wir von einem sehr schwachen Wachstum der USWirtschaft ausgehen, könnte Europa heuer durch die wiedergewonnene Reisefreiheit eine temporäre Wachstumsunterstützung erleben und darüber hinaus von den Geldern des EU-Wiederaufbaufonds profitieren. Gravierende Abwärtsrisiken für die Konjunktur würden von deutlichen Kürzungen bzw. einem Stopp russischer Erdgaslieferungen ausgehen. Die Inflation ist zuletzt auf hohen Niveaus geblieben, neben Energie- und Nahrungsmittelpreisen setzen sich vermehrt breitere Preisanstiege durch. Wir rechnen bis in den Herbst mit einer gewissen Entspannung, allerdings sollte sich die Teuerung nur langsam zurückbilden.

Anleihen: Die Fed hat bei ihrer geldpolitischen Straffung im Juni signalisiert, schnellere Zinserhöhungen umsetzen zu wollen. Die Anleihemärkte reagierten darauf allerdings nur verhalten, die Renditen 10jähriger US-Treasuries gingen sogar zurück. Die Anleihemärkte müssen erst das Spannungsfeld hoher Inflation und erwartbarer schwächerer Konjunkturdaten verdauen. Die Inflationsraten sollten im 4Q leicht sinken und in Verbindung mit einer schwächeren Konjunktur erwarten wir ab Jahresende vorerst keine weiteren Zinserhöhungen in den USA. Bereits im Vorfeld sollte die Zinskurve invers werden. Die EZB wird die Zinsen im Juli um 25 Basispunkte anheben und im September könnte ein stärkerer Zinsschritt um 50 Bp folgen, wenn die mittelfristigen Inflationsprognosen unverändert bleiben oder sich verschlechtern. Im Dezember wird die EZB den Fokus auf die Jahre 2024 und 2025 richten. Niedrigere Inflationsprognosen für diesen Zeitraum könnten eine längere Pause von Zinsanhebungen rechtfertigen. Die Renditen mittlerer und längerer Laufzeiten sollten leicht sinken.

Währungen: Das unsichere Umfeld lässt vorerst sichere Hafen-Währungen profitieren. Mittelfristig entscheidet die relative Anpassung der Geldpolitik. Diese spricht für einen schwächeren Dollar und einen im Wesentlichen stabilen Schweizer Franken. Real negative Renditen stützen weiterhin den Goldpreis.

Aktien: Wir erwarten, dass der globale Aktienmarkt im 3Q – bei hoher Volatilität – seitwärts tendieren wird. Schwächere Frühindikatoren lassen eine niedrigere Gewinndynamik im 2Q, vor allem gegenüber dem starken Vorjahr, erwarten. Ohne die Gewinne der US-Energieunternehmen würden die US-Gewinne im 2Q um -1,8% (j/j) fallen statt um +5,8% (j/j) zu steigen. In Europa könnten Gaslieferkürzungen und Lieferkettenprobleme die Industrie belasten.

PDF Download Download PDF (838kB)

General information

AuthorErste Group Research
Date2022/06/29
Languagede
Product nameGlobale Strategie
Topic in focusCredits/ Corporate bonds, FX, Macro/ Fixed income
Economy in focusAustria, Croatia, Czech Republic, Eurozone, Germany, Hungary, Poland, Romania, Russia, Serbia, Slovakia, Slovenia, Switzerland, Turkey, United States
Currency in focusCroatian Kuna, Czech Koruna, Euro, Hungarian Forint, Polish Zloty, Romanian Leu, Serbian dinar, Swiss Franc, Turkish Lira, US Dollar
Sector in focus-
Download





Decline
Accept

We use cookies and web analysis software to give you the best possible experience on our website. If you consent, these tools will be used. For more details please read our Data protection policy.

INFORMATION FOR PRIVATE CLIENTS / CONSUMERS

Any information, material and services regarding financial instruments and securities provided by Erste Group Bank AG or any of its affiliates (collectively “Erste Group“) on this and any linked website hereafter (jointly the “Websites”) shall be exclusively to investors who are not subject to any legal sale or purchase restrictions (the “Interested Party“).

The publication and distribution of information as well as offering and selling of products and services described on the Websites is prohibited by law in some jurisdictions. For this reason, persons in countries in which the publication as well as the offering and selling of products and services described on the Websites are not permitted by law, must not enter the Websites and/or acquire the products displayed on the Websites.

Neither Erste Group nor any third party shall offer access to the Websites or offer the products to especially, but not limited to citizen/residents of the United States and “U.S. person” (as defined in Regulation S under the US Securities Act 1933 as amended). For this reason, the distribution or redistribution of the information, materials and products into United States or into any other jurisdiction where it is not permitted under the applicable law, as well as to the citizens/residents of these countries shall be prohibited. The securities displayed on the Websites have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933 and trading in the securities has not been approved for purposes of the US Commodities Exchange Act of 1936. For this reason the securities may, inter alia, not be offered, sold or delivered within the United States or, for the account and benefit of U.S. persons.

The Interested Party is solely responsible to examine, whether he may enter the Websites under the law applicable to it. Erste Group shall not be responsible for the distribution of content of any of the Websites to individuals or entities which provide false information about their right to enter the Websites. For this reason Erste Group shall not be liable for any legal claims or damages which may result from the unauthorized entering or reading of the Websites.

By agreeing to this hereto, the Interested Party confirms that
(i) It has read, understood and accepted this Information and the Disclaimer;
(ii) It informed itself about any possible legal restriction and warrants that it is not restricted or prohibited to enter the Websites according to any law applicable; and
(iii) It does not make available the contents of the Websites to any person who is not qualified by law to enter the Websites.