Fragen zu Wertpapieren?

Montag - Freitag 09:00-17:00

Wählen Sie jetzt das Zertifikatehaus des Jahres 2017

Schnelleinstieg

Research Detail

20.03.2017 / Erste Group Research

Emittentenprofil - Hypo NOE Gruppe

Mit einer Bilanzsumme von rund EUR 15 Mrd. ist die Hypo NOE Gruppe die größte österreichische Landeshypothekenbank. Der Geschäftsschwerpunkt der Bank liegt im Public Finance und Infrastructure Geschäft in Österreich und selektiv entlang des Donauraums. Fast 90% der Kundenforderungen sind im Inland und hier insbesondere in Niederösterreich belegen. Das Land Niederösterreich ist der alleinige Eigentümer der Hypo NOE Gruppe. Das spricht gemäß S&P ebenso wie die hohe Bedeutung für die Heimatregion für eine hohe Support-Wahrscheinlichkeit im Bedarfsfall.

Nach einigen belastungsintensiven Perioden im Zusammenhang mit der Heta konnte die Hypo NOE Gruppe hieraus in 2016 einen positiven Sondereffekt erzielen. Das Ergebnis aus finanziellen Vermögenswerten (AfS) stieg von EUR −27,8 Mio. (GJ 2015) auf EUR +57,0 Mio. (GJ 2016), was primär auf die Lösung dieser Thematik zurückzuführen ist. Der Konzern erzielte im GJ 2016 ein Ergebnis nach Steuern von EUR 70,0 Mio. (2015: EUR 6,4 Mio.). Der Gewinn wurde zu Teilen thesauriert, wodurch die Kapitalausstattung gestärkt wurde. Zum Stichtag 31.12.2016 konnte die Hypo NOE Gruppe eine CET1 Ratio von 16,3% vorweisen.

Ausschließlich S&P vergibt ein Emittenten-Rating für die Hypo NOE Gruppe. Eine Stärke des Unternehmens sieht die Agentur in der Kapitalisierung, während sie einen Kritikpunkt in der Geschäftsausrichtung durch die starke regionale Fokussierung auf wenige Geschäftsfelder ausmacht. Hieraus ergibt sich in Summe ein Stand-alone Rating von ‚bbb‘. Das finale Emittenten-Rating liegt aufgrund der hohen unterstellten Support-Wahrscheinlichkeit drei Notches hierüber bei ‚A (flat)’. Der Ausblick ist stabil.

Nach dem Wegfall der Ausfallsbürgschaften reifen die Altanleihen mit Bestandsschutz insbesondere in 2017 ab. Hiermit einhergehend haben die österreichischen Landeshypothekenbanken ihre Refinanzierungsstrategie in den letzten Jahren umgestellt. Die Hypo NOE kann zwar auch auf Kundeneinlagen zurückgreifen, nutzt in ihrem Refinanzierungs-Mix aber zu großen Teilen den Wholesale-Markt. Die Bank besitzt Pfandbriefe beider Gattungen, ist derzeit jedoch stärker auf Public Sector Covered Bonds ausgerichtet. Beide Programme sind mit einem ‚Aa1‘ Rating versehen. Moody’s verlangt hierfür beim Public Sector Programm eine Überdeckung von 20,5% und 12,0% beim hypothekarischen Programm. Committed OC wird für keines der beiden mehr verlangt.

PDF Download Download PDF (457kB)

Allgemeine Informationen

AutorErste Group Research
Datum20.03.2017
Sprachede
ProduktnameCredit News DE
Thema im FokusUnternehmensanleihen
Volkswirtschaft im Fokus-
Währung im Fokus-
Sektor im Fokus-
Download




INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER / KONSUMENTEN

Alle auf dieser und den nachfolgend verlinkten Internetseiten (gemeinsam „Internetseiten“) von der Erste Group Bank AG oder eines Unternehmens ihrer Kreditinstitutsgruppe (gemeinsam „Erste Group“) angebotenen Informationen, Materialien und Dienstleistungen bezüglich Finanzinstrumenten und Wertpapieren sind ausschließlich für Investoren bestimmt, die nicht einer rechtlichen Verkauf- oder Kaufbeschränkung unterliegen (die „interessierte Partei“)

Die Veröffentlichung und Verteilung von Informationen sowie das Anbieten und Verkaufen von den auf den Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen sind in einigen Staaten gesetzlich verboten. Aus diesem Grund dürfen Personen in Ländern, in denen die Veröffentlichung sowie der Kauf und Verkauf der auf diesen Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen gesetzlich nicht erlaubt ist, nicht auf die Internetseiten zugreifen und/oder die auf den Internetseiten dargestellten Produkte erwerben.

Weder die Erste Group noch Dritte dürfen insbesondere US-Staatsangehörigen oder in den USA ansässigen Personen und „U.S. Personen“ (gemäß der Definition in der Verordnung S nach dem US Securities Act 1933 in der jeweils gültigen Fassung) sowie australischen, kanadischen, britischen, japanischen Staatsangehörigen und Personen, die in diesen Ländern ansässig sind, den Zugang zu den Internetseiten gewähren und ihnen die Produkte anbieten. Daher ist der Vertrieb und Weitervertrieb der Informationen, Materialien und Produkten in den USA, Australien, Kanada, Großbritannien und Japan oder in einen anderen Staat, in dem es nicht vom anwendbaren Recht erlaubt ist, sowie an deren Staatsbürgern oder in diesen Ländern ansässigen Personen verboten.

Die auf den Internetseiten angegebenen Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem US Securities Act von 1933 registriert. Der Handel mit diesen Wertpapieren wurde nicht für die Zwecke des US Commodities Exchange Act von 1936 genehmigt. Aus diesem Grund dürfen die Wertpapiere u.a. nicht innerhalb der USA oder für und auf Rechnung einer U.S. Person angeboten, verkauft oder abgegeben werden.

Die interessierte Partei ist allein verantwortlich zu prüfen, ob sie über eine Zugriffsberechtigung zu den Internetseiten gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften verfügt. Die Erste Group ist nicht für die Verbreitung des Inhalts der Internetseiten an Personen oder Organisationen, die falsche Angaben über ihre Rechte auf Zugang zu den Internetseiten abgegeben haben, verantwortlich. Die Erste Group ist daher nicht haftbar für jegliche Ansprüche oder Schäden, die sich aus dem unberechtigten Zugriff oder Lesen der Internetseiten ergeben können.

Durch Zustimmung zu dieser Information bestätigt die interessierte Partei, dass
(i) sie diese Information und den Disclaimer gelesen, verstanden und akzeptiert hat;
(ii) sie sich selbst über alle möglichen rechtlichen Beschränkungen informiert hat und gewährleistet, dass gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften der Zugang zu den Internetseiten für sie weder beschränkt noch verboten ist; und
(iii) sie den Inhalt der Internetseiten nicht einer Person verfügbar macht, die nicht zum Zugriff auf die Internetseiten berechtigt ist.