Bleiben Sie nachhaltig informiert mit dem neuen
Investment Newsletter

Schnelleinstieg

Unser Angebot für

Fair investieren
- aber wie?

Unser Nachhaltig-keitsansatz

Wählen Sie den besten Emittenten

Bulls&Bears Academy

Research Detail

06.07.2021 / Erste Group Research

Global Strategy 3Q 2021


Notenbanken und Konjunkturprogramme unterstützen die wirtschaftliche Erholung, wobei sich die USA deutlich dynamischer entwickelt als die Eurozone. Höhere Inflationsraten werden als vorübergehend eingestuft und die Notenbankpolitik der EZB und der Fed bleibt expansiv. Veranlagungsklassen mit höherem Risiko erscheinen in diesem Umfeld attraktiv. Wir bevorzugen weiterhin Investitionen am Aktienmarkt und Unternehmensanleihen aus dem BB-Rating-Segment sowie BB-geratete Hybrid-Emissionen von Konzernen mit IG-Rating.

Konjunktur: Nachhaltige Öffnungsschritte unterstützen den Aufschwung im Dienstleistungssektor und damit eine dynamische Wirtschaftserholung. Im 2. Halbjahr sollte die Konjunktur der Eurozone von den ersten Finanzmitteln des EU-Aufbauplans profitieren können. Trotz erwarteter Wachstumsraten von 4,4% für 2021 und 4,1% für 2022 wird sich die Wirtschaft der Eurozone nach unserer Einschätzung frühestens gegen Ende 2022 wieder ihrem Potential annähern. Damit bleibt der mittelfristige Preisdruck niedrig, auch wenn die Inflation dieses Jahr aufgrund von Basis- und Sonderfaktoren deutlich ansteigen wird. In den USA heizen Konjunkturpakete die Wirtschaft an und Effekte aus dem Wiederhochfahren der Wirtschaft führen zu steigenden Inflationsraten. Allerdings sollte der Anstieg der Inflationsraten im Verlauf dieses Jahres vorübergehend sein. Grund ist, dass die Angebotsseite, nach Anlaufschwierigkeiten, mit der Nachfrage wieder mithalten sollte.

Anleihen: Die EZB ist mit der zu erwartenden Entwicklung der Inflation auf mittlere Frist noch nicht zufrieden und behält ihre expansive Geldpolitik bei. Im Herbst wird die neue geldpolitische Strategie veröffentlicht und wir erwarten Hinweise, wie es nach März 2022 mit dem PEPP-Programm weitergehen wird. Durch gedämpfte Inflationsaussichten und Wertpapierankäufe erwarten wir nur moderate Renditeanstiege bei 10jährigen deutschen Bundesanleihen. Die Fed stuft die hohen Inflationsdaten als vorübergehend ein, sieht am Arbeitsmarkt aber Fortschritte. Die Zinserwartungen haben sich leicht nach vorne verschoben. Da sich die US-Wirtschaft bereits nahe am Potential befindet, sind auch die Inflationsrisiken höher als in der Eurozone. Wir erwarten eine Reduktion der US-Wertpapierkäufe (Tapering) ab dem Jänner 2022. Wir stufen daher, angesichts der Daten und Risiken, die Renditen mittlerer und längerer Laufzeiten in den USA als zu niedrig ein und erwarten einen deutlichen Anstieg während der kommenden Monate.

Währungen: Der Konjunkturoptimismus und die expansive Notenbankpolitik führen beim Goldpreis zu Seitwärtsbewegungen, vor allem, da Investitionen in den Aktienmarkt wesentlich attraktiver erscheinen. Die Konjunkturerholung und Kaufkraftverhältnisse lassen eine Abschwächung des Schweizer Franken gegenüber dem Euro erwarten. Die Zinsdifferenz rechtfertigt Kurse bei EURUSD von 1,2 in den nächsten Monaten.

Aktien: Der Aufwärtstrend des Weltaktienindex sollte wegen der hohen Umsatz- und Gewinnerwartungen anhalten und wir erwarten für das 3Q eine höhere Performance der entwickelten Märkte im Vergleich zu den Schwellenländern. Mögliche Rücksetzer der Leitindizes erachten wir weiterhin als Kaufgelegenheiten. Der globale Aktienmarktindex sollte im 3Q einen Ertrag in der Bandbreite zwischen 0% bis 5% erzielen.

PDF Download Download PDF (1,1MB)

Allgemeine Informationen

AutorErste Group Research
Datum06.07.2021
Sprachede
ProduktnameGlobale Strategie
Thema im FokusMakro und Zinsen, Unternehmensanleihen, Währungen
Volkswirtschaft im FokusDeutschland, Eurozone, Kroatien, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Türkei, Ungarn, Vereinigte Staaten
Währung im FokusEuro, Kroatische Kuna, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schweizer Franken, Serbischer Dinar, Tschechische Krone, Türkische Lira, Ungarischer Forint, US Dollar
Sektor im Fokus-
Download




Ablehnen
Akzeptieren

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie akzeptieren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für weitere Informationen klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER / KONSUMENTEN

Alle auf dieser und den nachfolgend verlinkten Internetseiten (gemeinsam „Internetseiten“) von der Erste Group Bank AG oder eines Unternehmens ihrer Kreditinstitutsgruppe (gemeinsam „Erste Group“) angebotenen Informationen, Materialien und Dienstleistungen bezüglich Finanzinstrumenten und Wertpapieren sind ausschließlich für Investoren bestimmt, die nicht einer rechtlichen Verkauf- oder Kaufbeschränkung unterliegen (die „interessierte Partei“)

Die Veröffentlichung und Verteilung von Informationen sowie das Anbieten und Verkaufen von den auf den Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen sind in einigen Staaten gesetzlich verboten. Aus diesem Grund dürfen Personen in Ländern, in denen die Veröffentlichung sowie der Kauf und Verkauf der auf diesen Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen gesetzlich nicht erlaubt ist, nicht auf die Internetseiten zugreifen und/oder die auf den Internetseiten dargestellten Produkte erwerben.

Weder die Erste Group noch Dritte dürfen insbesondere US-Staatsangehörigen oder in den USA ansässigen Personen und „U.S. Personen“ (gemäß der Definition in der Verordnung S nach dem US Securities Act 1933 in der jeweils gültigen Fassung) den Zugang zu den Internetseiten gewähren und ihnen die Produkte anbieten. Daher ist der Vertrieb und Weitervertrieb der Informationen, Materialien und Produkten in den USA oder in einem anderen Staat, in dem es nicht vom anwendbaren Recht erlaubt ist, sowie an deren Staatsbürgern oder in diesen Ländern ansässigen Personen verboten. Die auf den Internetseiten angegebenen Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem US Securities Act von 1933 registriert. Der Handel mit diesen Wertpapieren wurde nicht für die Zwecke des US Commodities Exchange Act von 1936 genehmigt. Aus diesem Grund dürfen die Wertpapiere u.a. nicht innerhalb der USA oder für und auf Rechnung einer U.S. Person angeboten, verkauft oder abgegeben werden.

Die interessierte Partei ist allein verantwortlich zu prüfen, ob sie über eine Zugriffsberechtigung zu den Internetseiten gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften verfügt. Die Erste Group ist nicht für die Verbreitung des Inhalts der Internetseiten an Personen oder Organisationen, die falsche Angaben über ihre Rechte auf Zugang zu den Internetseiten abgegeben haben, verantwortlich. Die Erste Group ist daher nicht haftbar für jegliche Ansprüche oder Schäden, die sich aus dem unberechtigten Zugriff oder Lesen der Internetseiten ergeben können.

Durch Zustimmung zu dieser Information bestätigt die interessierte Partei, dass
(i) sie diese Information und den Disclaimer gelesen, verstanden und akzeptiert hat;
(ii) sie sich selbst über alle möglichen rechtlichen Beschränkungen informiert hat und gewährleistet, dass gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften der Zugang zu den Internetseiten für sie weder beschränkt noch verboten ist; und
(iii) sie den Inhalt der Internetseiten nicht einer Person verfügbar macht, die nicht zum Zugriff auf die Internetseiten berechtigt ist.