Abonnieren Sie jetzt den Investment Newsletter

Schnelleinstieg

Unser Angebot für

Umfrage: Trend des Monats

Research Detail

30.09.2019 / Erste Group Research

CEE Market Insights


We will see retail sales growth figures in almost all CEE countries this week, and we expect a series of solid prints, as the tight labor market supports high levels of spending. Apart from that, industrial output will be published in Croatia and Serbia. Will it show similar weakness as in Poland last week or continue to recover? Furthermore, two central bank meetings are scheduled this week. Poland will hold its rate-setting meeting on Wednesday, with Romania set for the following day. Both central banks are expected to keep their policy rates unchanged. In Poland, prior to the MPC meeting, the flash CPI for September will be published. If our expectations for inflation to ease marginally are confirmed, there are more arguments to preserve the status quo and reject any motions for policy change, especially as inflation was above the target for the last couple of months. In Slovenia, inflation should remain in a tight band around 2%. On Friday, Moody’s will publish its rating assessment of Czechia; a rating upgrade to Aa3 from A1 cannot be ruled out. The country’s public debt ratio has been shrinking, while the country has been sitting on a positive outlook for more than a year.

The dollar strength was not too positive for CEE currencies last week. The zloty already had most of its fall the week earlier after it became official that the ECJ will release its ruling on FX mortgages on October 3 this week. We upped our EURPLN forecast to 4.36 for the year-end on the news. We also increased our forecast for the EURHUF to 330-340 (from 325-335 envisaged earlier) after the MNB decided to increase surplus liquidity at its rate-setting meeting last week. The koruna continues to stay weak, even after the last meeting minutes (again) revealed the CNB bank board’s hawkish bias. We have our CZK forecast under revision, but still see some appreciation of the koruna going forward.

Yields and rates moved little last week in CEE. The Romanian market could see two successful 2024 and 2029 government bond auctions after three consecutive auctions were scrapped earlier, although demand did not really skyrocket. Political and fiscal issues are still in the limelight in Romania. Meanwhile, the NBS seems to need to increasingly intervene on the Serbian dinar market, which underlines the risk that another rate cut could be in the cards already at the next monetary meeting. While this is not our baseline yet, we are watching how much the NBS needs to intervene in the coming weeks.


PDF Download Download PDF (484kB)

Allgemeine Informationen

AutorErste Group Research
Datum30.09.2019
Spracheen
ProduktnameCEE Insights
Thema im FokusMakro und Zinsen, Währungen
Volkswirtschaft im FokusKroatien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Zentral- und Osteuropa
Währung im FokusEuro, Kroatische Kuna, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Serbischer Dinar, Tschechische Krone, Ungarischer Forint
Sektor im Fokus-
DownloadPDF (484kB) PDF Download




Akzeptieren

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER / KONSUMENTEN

Alle auf dieser und den nachfolgend verlinkten Internetseiten (gemeinsam „Internetseiten“) von der Erste Group Bank AG oder eines Unternehmens ihrer Kreditinstitutsgruppe (gemeinsam „Erste Group“) angebotenen Informationen, Materialien und Dienstleistungen bezüglich Finanzinstrumenten und Wertpapieren sind ausschließlich für Investoren bestimmt, die nicht einer rechtlichen Verkauf- oder Kaufbeschränkung unterliegen (die „interessierte Partei“)

Die Veröffentlichung und Verteilung von Informationen sowie das Anbieten und Verkaufen von den auf den Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen sind in einigen Staaten gesetzlich verboten. Aus diesem Grund dürfen Personen in Ländern, in denen die Veröffentlichung sowie der Kauf und Verkauf der auf diesen Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen gesetzlich nicht erlaubt ist, nicht auf die Internetseiten zugreifen und/oder die auf den Internetseiten dargestellten Produkte erwerben.

Weder die Erste Group noch Dritte dürfen insbesondere US-Staatsangehörigen oder in den USA ansässigen Personen und „U.S. Personen“ (gemäß der Definition in der Verordnung S nach dem US Securities Act 1933 in der jeweils gültigen Fassung) sowie australischen, kanadischen, britischen, japanischen Staatsangehörigen und Personen, die in diesen Ländern ansässig sind, den Zugang zu den Internetseiten gewähren und ihnen die Produkte anbieten. Daher ist der Vertrieb und Weitervertrieb der Informationen, Materialien und Produkten in den USA, Australien, Kanada, Großbritannien und Japan oder in einen anderen Staat, in dem es nicht vom anwendbaren Recht erlaubt ist, sowie an deren Staatsbürgern oder in diesen Ländern ansässigen Personen verboten.

Die auf den Internetseiten angegebenen Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem US Securities Act von 1933 registriert. Der Handel mit diesen Wertpapieren wurde nicht für die Zwecke des US Commodities Exchange Act von 1936 genehmigt. Aus diesem Grund dürfen die Wertpapiere u.a. nicht innerhalb der USA oder für und auf Rechnung einer U.S. Person angeboten, verkauft oder abgegeben werden.

Die interessierte Partei ist allein verantwortlich zu prüfen, ob sie über eine Zugriffsberechtigung zu den Internetseiten gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften verfügt. Die Erste Group ist nicht für die Verbreitung des Inhalts der Internetseiten an Personen oder Organisationen, die falsche Angaben über ihre Rechte auf Zugang zu den Internetseiten abgegeben haben, verantwortlich. Die Erste Group ist daher nicht haftbar für jegliche Ansprüche oder Schäden, die sich aus dem unberechtigten Zugriff oder Lesen der Internetseiten ergeben können.

Durch Zustimmung zu dieser Information bestätigt die interessierte Partei, dass
(i) sie diese Information und den Disclaimer gelesen, verstanden und akzeptiert hat;
(ii) sie sich selbst über alle möglichen rechtlichen Beschränkungen informiert hat und gewährleistet, dass gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften der Zugang zu den Internetseiten für sie weder beschränkt noch verboten ist; und
(iii) sie den Inhalt der Internetseiten nicht einer Person verfügbar macht, die nicht zum Zugriff auf die Internetseiten berechtigt ist.