Abonnieren Sie jetzt den Investment Newsletter

Schnelleinstieg

Unser Angebot für

Umfrage: Trend des Monats

Research Detail

15.07.2019 / Erste Group Research

CEE Market Insights


Dovish Fed minutes did not support the CEE FX market, as most of the currencies weakened last week. The strongest decline was observed in the Hungarian forint, which depreciated by 0.6% last week. Apart from global factors that affected HUF, lower than expected inflation for June, posed additional pressure on the currency. Due to easing price pressure, we do not expect any tightening step to be announced by the central bank this year. The PLN and CZK followed the HUF and also depreciated, although to a lesser extent.

L ast week’s behavior of the global and local FI market is somewhat surprising to us. Over the course of the week, 10Y German Bunds went up by more than 15bp and closed the week at around -0.2%. Such development is contradictory to the dovish testimony of Fed Chairman Powell and market certainty about a rate cut in the US at the July rate-setting meeting. The CEE bond market followed core developments and the long end of the curve mostly shifted upwards. The most visible move north was observed in Hungary, Poland and Slovakia. As an aftermath to the decision on a rate cut in Serbia, the short end of the local curve plummeted by roughly 20bp.

Week Ahead: Summer will be hot in Romania, as it seems that officials have realized that fiscal expansion has reached its limits and they need to act in order to keep the deficit below 3% of GDP. The Romanian Ministry of Finance is preparing a package of fiscal measures worth 0.4% of GDP that should be officially presented by the end of this month. So far, cuts in special pensions and some social spending have been discussed in the media. In the Czech Republic, Social Democrats are getting closer to quitting the government of PM Babis, who will need to seek support for his minority government (and new ministers) in the parliament. This week, Poland will be the first country in CEE to publish industrial output and retail sales data for June. That means we will have a complete set of indicators for the final run of our GDP now-cast model for 2Q. At the moment, our now-cast indicates above 5% GDP growth of the Polish economy in 2Q19. On Friday, Fitch Ratings may upgrade Slovenia’s sovereign rating by one notch, or at least change the outlook to positive.


PDF Download Download PDF (586kB)

Allgemeine Informationen

AutorErste Group Research
Datum15.07.2019
Spracheen
ProduktnameCEE Insights
Thema im FokusMakro und Zinsen, Währungen
Volkswirtschaft im FokusKroatien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn
Währung im FokusEuro, Kroatische Kuna, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Serbischer Dinar, Tschechische Krone, Ungarischer Forint
Sektor im Fokus-
DownloadPDF (586kB) PDF Download




Akzeptieren

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER / KONSUMENTEN

Alle auf dieser und den nachfolgend verlinkten Internetseiten (gemeinsam „Internetseiten“) von der Erste Group Bank AG oder eines Unternehmens ihrer Kreditinstitutsgruppe (gemeinsam „Erste Group“) angebotenen Informationen, Materialien und Dienstleistungen bezüglich Finanzinstrumenten und Wertpapieren sind ausschließlich für Investoren bestimmt, die nicht einer rechtlichen Verkauf- oder Kaufbeschränkung unterliegen (die „interessierte Partei“)

Die Veröffentlichung und Verteilung von Informationen sowie das Anbieten und Verkaufen von den auf den Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen sind in einigen Staaten gesetzlich verboten. Aus diesem Grund dürfen Personen in Ländern, in denen die Veröffentlichung sowie der Kauf und Verkauf der auf diesen Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen gesetzlich nicht erlaubt ist, nicht auf die Internetseiten zugreifen und/oder die auf den Internetseiten dargestellten Produkte erwerben.

Weder die Erste Group noch Dritte dürfen insbesondere US-Staatsangehörigen oder in den USA ansässigen Personen und „U.S. Personen“ (gemäß der Definition in der Verordnung S nach dem US Securities Act 1933 in der jeweils gültigen Fassung) sowie australischen, kanadischen, britischen, japanischen Staatsangehörigen und Personen, die in diesen Ländern ansässig sind, den Zugang zu den Internetseiten gewähren und ihnen die Produkte anbieten. Daher ist der Vertrieb und Weitervertrieb der Informationen, Materialien und Produkten in den USA, Australien, Kanada, Großbritannien und Japan oder in einen anderen Staat, in dem es nicht vom anwendbaren Recht erlaubt ist, sowie an deren Staatsbürgern oder in diesen Ländern ansässigen Personen verboten.

Die auf den Internetseiten angegebenen Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem US Securities Act von 1933 registriert. Der Handel mit diesen Wertpapieren wurde nicht für die Zwecke des US Commodities Exchange Act von 1936 genehmigt. Aus diesem Grund dürfen die Wertpapiere u.a. nicht innerhalb der USA oder für und auf Rechnung einer U.S. Person angeboten, verkauft oder abgegeben werden.

Die interessierte Partei ist allein verantwortlich zu prüfen, ob sie über eine Zugriffsberechtigung zu den Internetseiten gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften verfügt. Die Erste Group ist nicht für die Verbreitung des Inhalts der Internetseiten an Personen oder Organisationen, die falsche Angaben über ihre Rechte auf Zugang zu den Internetseiten abgegeben haben, verantwortlich. Die Erste Group ist daher nicht haftbar für jegliche Ansprüche oder Schäden, die sich aus dem unberechtigten Zugriff oder Lesen der Internetseiten ergeben können.

Durch Zustimmung zu dieser Information bestätigt die interessierte Partei, dass
(i) sie diese Information und den Disclaimer gelesen, verstanden und akzeptiert hat;
(ii) sie sich selbst über alle möglichen rechtlichen Beschränkungen informiert hat und gewährleistet, dass gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften der Zugang zu den Internetseiten für sie weder beschränkt noch verboten ist; und
(iii) sie den Inhalt der Internetseiten nicht einer Person verfügbar macht, die nicht zum Zugriff auf die Internetseiten berechtigt ist.