Abonnieren Sie jetzt den Investment Newsletter

Schnelleinstieg

Unser Angebot für

Umfrage: Trend des Monats

Erste Group Nachrangfloater 2018-2028

ISIN:
AT0000A21BT9

Datum: 22.07.2019 08:51:27
Geldkurs Briefkurs
95,90 -
Differenz 0,00% (0,00)

Stammdaten

Anleihen-TypErste Group nachrangig gestellte Anleihen
Rangnachrangig
EmittentengruppeKreditinstitut
EmissionslandAT
Aktueller Kupon1,500%
Kupon-Typvariabel
Kupondatum20.06.2020
Kouponperiodejährlich
Rendite p.a. (vor KESt)-
Valuta20.06.2018
Fälligkeit20.06.2028
Rückzahlungswert100,00
WährungEUR
Kleinste Stückelung1.000

PDF Downloads

BedingungenPDF Download
PräsentationPDF Download
Basisinformationsblatt (KID)PDF Download

Skalierung: ABS REL         Instrument

Benchmark hinzufügen:



Wertentwicklung seit Produktstart. Wertentwicklungen unter 12 Monaten haben aufgrund der kurzen Dauer wenig Aussagekraft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Finanzinstruments zu.
Quelle: Erste Group Bank AG
Ihre Vorteile Zu beachtende Risiken
  • Die variable Verzinsung entspricht dem 12-Monats-EURIBOR p.a. mit einer Mindestverzinsung von 1,50 % p.a. und einer Maximalverzinsung von 3,00 % p.a.
  • Jährliche Zinszahlung
  • Die Erste Group Bank AG stellt während der Laufzeit An- und Verkaufskurse (ist aber gesetzlich nicht dazu verpflichtet).
  • Kapitalrückzahlung zu 100 % des Nennbetrags am Laufzeitende durch die Erste Group Bank AG
  • Kapitalrückzahlung zu 100% des Nennbetrags auch bei außerordentlicher vorzeitiger Rückzahlung durch die Erste Group Bank AG aufgrund von rechtlicher bzw. steuerlicher Änderungen
  • Die variable Verzinsung ist mit 3,00 % p.a. begrenzt, auch wenn der 12-Monats-EURIBOR höher festgestellt wird.
  • Im Insolvenzfall der Erste Group Bank AG werden die Ansprüche der Anleger dieser nachrangigen Anleihe erst nach Bedienung aller nicht-nachrangigen Schuldtitel berücksichtigt.
  • 100 % Kapitalrückzahlung gilt nur, sofern keine Insolvenz der Erste Group Bank AG oder Gläubigerbeteiligung im Sinne des BaSAG erfolgt. In diesen Fällen entfällt jede weitere Zinszahlung und die Kapitalrückzahlung kann eingeschränkt sein oder komplett entfallen.
  • Europaweite Reform-Anstrengungen des EURIBOR-Regimes (inkl. 12-Monats-EURIBOR) können dazu führen, dass sich diese Benchmark anders als in der Vergangenheit entwickelt oder ganz wegfällt; die Änderungen können auch zu anderen Auswirkungen führen, die nicht vorhersehbar sind. Jede dieser Folgen könnte sich in wesentlicher Hinsicht nachteilig auf Schuldverschreibungen auswirken, die an diese Benchmark gebunden sind.
  • Anleger tragen das Bonitätsrisiko der Erste Group Bank AG hinsichtlich der Rückzahlung des Nennbetrags. Das Bonitätsrisiko bezeichnet das Risiko, dass der Schuldner seinen Verpflichtungen nicht oder nur teilweise nachkommen kann.
  • Dieses Wertpapier ist von keinerlei Einlagensicherungssystem gedeckt. Anleger sind dem Risiko ausgesetzt, dass die Erste Group Bank AG ggfs. nicht imstande sein wird, ihren Verpflichtungen aus dem Wertpapier im Falle einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit, Überschuldung) oder einer behördlichen Anordnung (bail-in Regime) nachzukommen. Es besteht die Möglichkeit eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals.

Beschreibung

Die Anleihe hat eine Laufzeit von 10 Jahren. Die Verzinsung ist variabel und entspricht dem 12-Monats-EURIBOR p.a., mindestens 1,50 % p. a., maximal 3,00 % p.a. Die Verzinsung wird jährlich ausbezahlt, erstmals am 20.06.2019.

Die Rückzahlung erfolgt am 20.06.2028 zu 100 % des Nennbetrags, wenn keine außerordentliche vorzeitige Rückzahlung aufgrund rechtlicher bzw. steuerlicher Änderungen oder keine gesetzliche Verlustbeteiligungspflicht zuvor stattfindet.

Was bedeutet nachrangig?

Nachrangigkeit bedeutet, dass Anleger in einer nachrangigen Anleihe erst nach Bedienung aller nicht-nachrangigen Schuldtiteln (z. B. Pfandbriefe, nicht nachrangige Anleihen) bedient werden. Würde es also zur Liquidation der Emittentin kommen, würden zuerst alle nicht-nachrangigen Schuldtitel vollkommen ausbezahlt. Erst danach wird festgestellt ob und in welchem Ausmaß Anleger dieser nachrangigen Anleihe Geld erhalten. Aufgrund dieses Verlustrisikos ist die Verzinsung von nachrangigen Anleihen von vornherein höher als bei nicht-nachrangigen Anleihen.

Wann kann es zu einer außerordentlichen vorzeitigen Rückzahlung kommen?

Die Erste Group Bank AG hat während der Laufzeit das Recht, diese Anleihe vorzeitig zurückzuzahlen, entweder wenn diese Anleihe aus regulatorischen Gründen (z. B. gesetzlicher Änderungen) nicht mehr den Eigenmitteln anrechenbar wäre oder aus steuerlichen Gründen (z.B. Änderungen der Steuer- oder Abgabengesetze bzw. Änderung in der Auslegung gesetzlicher Grundlagen). Bei der außerordentlichen vorzeitigen Rückzahlung beträgt der Rückzahlungsbetrag für Sie 100 % des Nennbetrags und es müssen alle bis dahin angefallenen Zinsen bezahlt werden.

Was ist unter Instrument der Gläubigerbeteiligung (Bail-in) gemäß dem Bundesgesetz über die Sanierung und Abwicklung von Banken ("BaSAG") zu verstehen?

Die Instrumente der Gläubigerbeteiligung gemäß Bundesgesetz über die Sanierung und Abwicklung von Banken ("BaSAG") umfasst Maßnahmen von der österreichischen Finanzmarktaufsicht zur Stabilisierung von Banken in einer Krisensituation. Folgende Maßnahmen sind möglich:
- Reduzierung des Nennbetrags von (nachrangigen) Anleihen
- Umwandlung von (nachrangigen) Anleihen in Eigenkapital (z.B. Aktien)
- Übertragung von Werten in andere Gesellschaften

Mögliche Interessenkonflikte

Die Erste Group Bank AG hat ein Interesse, eigene Finanzinstrumente zu emittieren. Dieses Interesse besteht insbesondere bei der Emission von Nachranganleihen, die aufgrund einer möglichen Verlustbeteiligungspflicht des Nachranganleihen-Investors zu einer Erhöhung der Eigenkapitalquote der Erste Group Bank AG führen kann.

Zahlungsmodalität

Die Verzinsung ist variabel und entspricht dem 12-Monats-EURIBOR p.a., mindestens 1,50 % p. a., maximal 3,00 % p.a. Die Verzinsung wird jährlich ausbezahlt, erstmals am 20.06.2019.

Tilgung

Die Rückzahlung erfolgt am 20.06.2028 zu 100 % des Nennbetrags, wenn keine außerordentliche vorzeitige Rückzahlung aufgrund rechtlicher bzw. steuerlicher Änderungen oder keine gesetzliche Verlustbeteiligungspflicht zuvor stattfindet. Bei einer außerordentlichen vorzeitigen Rückzahlung aufgrund rechtlicher bzw. steuerlicher Änderungen beträgt der Rückzahlungsbetrag ebenfalls 100 % des Nennbetrags.

Zweitmarkt

Während der Laufzeit ist an den Börsen, an denen das Produkt gelistet ist, ein Verkauf zu den jeweiligen Handelszeiten möglich.

Basiswert


Know-How

In unserem Know-How Bereich finden Sie alles Wissenswerte zu den wichtigsten Anleihen-Typen. Das Tutorial bietet Ihnen gezielte Informationen zu der Funktionsweise von Anleihen und unterstützt Sie in Ihrer Investmententscheidung. Im Glossar erklären wir die wichtigsten Begriffe und bei den FAQs finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragestellungen rund um den Themenbereich.

Kontakt

Haben Sie in unserem Know-How Bereich nicht die passende Antwort auf Ihre Frage gefunden? Wenden Sie sich direkt an unsere Produktspezialisten über unser Kontaktformular.




Akzeptieren

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER / KONSUMENTEN

Alle auf dieser und den nachfolgend verlinkten Internetseiten (gemeinsam „Internetseiten“) von der Erste Group Bank AG oder eines Unternehmens ihrer Kreditinstitutsgruppe (gemeinsam „Erste Group“) angebotenen Informationen, Materialien und Dienstleistungen bezüglich Finanzinstrumenten und Wertpapieren sind ausschließlich für Investoren bestimmt, die nicht einer rechtlichen Verkauf- oder Kaufbeschränkung unterliegen (die „interessierte Partei“)

Die Veröffentlichung und Verteilung von Informationen sowie das Anbieten und Verkaufen von den auf den Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen sind in einigen Staaten gesetzlich verboten. Aus diesem Grund dürfen Personen in Ländern, in denen die Veröffentlichung sowie der Kauf und Verkauf der auf diesen Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen gesetzlich nicht erlaubt ist, nicht auf die Internetseiten zugreifen und/oder die auf den Internetseiten dargestellten Produkte erwerben.

Weder die Erste Group noch Dritte dürfen insbesondere US-Staatsangehörigen oder in den USA ansässigen Personen und „U.S. Personen“ (gemäß der Definition in der Verordnung S nach dem US Securities Act 1933 in der jeweils gültigen Fassung) sowie australischen, kanadischen, britischen, japanischen Staatsangehörigen und Personen, die in diesen Ländern ansässig sind, den Zugang zu den Internetseiten gewähren und ihnen die Produkte anbieten. Daher ist der Vertrieb und Weitervertrieb der Informationen, Materialien und Produkten in den USA, Australien, Kanada, Großbritannien und Japan oder in einen anderen Staat, in dem es nicht vom anwendbaren Recht erlaubt ist, sowie an deren Staatsbürgern oder in diesen Ländern ansässigen Personen verboten.

Die auf den Internetseiten angegebenen Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem US Securities Act von 1933 registriert. Der Handel mit diesen Wertpapieren wurde nicht für die Zwecke des US Commodities Exchange Act von 1936 genehmigt. Aus diesem Grund dürfen die Wertpapiere u.a. nicht innerhalb der USA oder für und auf Rechnung einer U.S. Person angeboten, verkauft oder abgegeben werden.

Die interessierte Partei ist allein verantwortlich zu prüfen, ob sie über eine Zugriffsberechtigung zu den Internetseiten gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften verfügt. Die Erste Group ist nicht für die Verbreitung des Inhalts der Internetseiten an Personen oder Organisationen, die falsche Angaben über ihre Rechte auf Zugang zu den Internetseiten abgegeben haben, verantwortlich. Die Erste Group ist daher nicht haftbar für jegliche Ansprüche oder Schäden, die sich aus dem unberechtigten Zugriff oder Lesen der Internetseiten ergeben können.

Durch Zustimmung zu dieser Information bestätigt die interessierte Partei, dass
(i) sie diese Information und den Disclaimer gelesen, verstanden und akzeptiert hat;
(ii) sie sich selbst über alle möglichen rechtlichen Beschränkungen informiert hat und gewährleistet, dass gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften der Zugang zu den Internetseiten für sie weder beschränkt noch verboten ist; und
(iii) sie den Inhalt der Internetseiten nicht einer Person verfügbar macht, die nicht zum Zugriff auf die Internetseiten berechtigt ist.