Fragen zu Wertpapieren?

Montag - Freitag 09:00-17:00

Abonnieren Sie jetzt den Investment Newsletter

Schnelleinstieg

FRAPORT AG FFM AIRPORT SERVICE AG

ISIN:
DE0005773303
WKN:
577330
15.12.2017 17:35:52
Kurs
89,35 EUR
Differenz 0,30% (0,27)

Stammdaten

ISINDE0005773303
SymbolFRA
BörseXetra
WährungEUR
BrancheDiverse
WertpapierkategorieAktie
Marktkapitalisierung (Mio)8.262 EUR
BenchmarkDAX KURSINDEX

Marktdaten

Geld (Volumen)-
Brief (Volumen)-
Eröffnung88,73 EUR
Hoch90,16 EUR
Tief88,61 EUR
Schluss Vortag89,08 EUR
VWAP89,49561 EUR
Volumen (Stück)272.665
Gehandeltes Volumen24.402.321,39
Trades3.718
Letztes Volumen137.361

Futures und Optionen

Zugehörige Futures14
Zugehörige Optionen-

PDF Downloads

Unternehmensreport: FRAPORT AG FFM AIRPORT SERVICE AGPDF Download

Anzahl zugehöriger Erste Group Produkte

Produkttyp # Produkte
Turbos 4

Skalierung: ABS REL         Instrument

Benchmark hinzufügen:



Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Finanzinstruments zu.
Quelle: FactSet

Aktuellstes Research


Datum Überschrift Download
15.12.2017 de Equity Weekly Bitte melden Sie sich an, um das Dokument herunterzuladen.
11.12.2017 de Equity Weekly Bitte melden Sie sich an, um das Dokument herunterzuladen.
01.12.2017 de Equity Weekly Bitte melden Sie sich an, um das Dokument herunterzuladen.
24.11.2017 de Equity Weekly Bitte melden Sie sich an, um das Dokument herunterzuladen.
17.11.2017 de Equity Weekly Bitte melden Sie sich an, um das Dokument herunterzuladen.


15.12.2017 17:35:52
Kurs
89,35 EUR
Differenz 0,30% (0,27)

Stammdaten

ISINDE0005773303
SymbolFRA
BörseXetra
WährungEUR
BrancheDiverse
WertpapierkategorieAktie
Marktkapitalisierung (Mio)8.262 EUR
BenchmarkDAX KURSINDEX

Marktdaten

Geld (Volumen)-
Brief (Volumen)-
Eröffnung88,73 EUR
Hoch90,16 EUR
Tief88,61 EUR
Schluss Vortag89,08 EUR
VWAP89,49561 EUR
Volumen (Stück)272.665
Gehandeltes Volumen24.402.321,39
Trades3.718
Letztes Volumen137.361

Performance und Risiko

6M1J3J
Perf (%)+17,70%+59,54%+87,51%
Perf (abs.)+13,46+33,40+41,77
Beta0,500,560,59
Volatilität20,9919,5921,31
Skalierung: ABS REL         Instrument

Benchmark hinzufügen:



Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Finanzinstruments zu.
Quelle: FactSet

Kursdaten

Ø Kurs 5 Tage | Ø Volumen 5 Tage (Stk.)88,28 EUR (215.243)
Ø Kurs 30 Tage | Ø Volumen 30 Tage (Stk.)83,97 EUR (173.725)
Ø Kurs 100 Tage | Ø Volumen 100 Tage (Stk.)82,48 EUR (160.518)
Ø Kurs 250 Tage | Ø Volumen 250 Tage73,11 EUR (173.689)
Hoch seit 1.1. | Datum91,65 EUR (14.12.2017)
Tief seit 1.1. | Datum55,02 EUR (08.02.2017)
52 Wochen Hoch | Datum91,65 EUR (14.12.2017)
52 Wochen Tief | Datum54,60 EUR (20.12.2016)

Anzahl zugehöriger Erste Group Produkte

Produkttyp # Produkte
Turbos 4

Alle Börsen für FRAPORT AG FFM AIRPORT SERVICE AG

Börse  DatumZeitKursGehandeltes VolumenTrades
Xetra15.12.201717:3589,35 EUR24,403.718
Wiener Börse15.12.201717:3289,45 EUR0,002
Tradegate15.12.201722:2589,444 EUR0,1627
Stuttgart15.12.201717:1589,465 EUR0,008
SIX Swiss Exchange14.12.201717:35103,40 CHF0,001
SIX SLS06.11.201709:1981,00 EUR0,001
München15.12.201714:1189,92 EUR0,013
London Stock Exchange TRADEcho15.12.201718:1088,7344 EUR5,37116
London Stock Exchange European Trade Reporting15.12.201717:2989,33 EUR0,17105
Hannover15.12.201708:1088,97 EUR0,002
Hamburg15.12.201716:2389,43 EUR0,045
Frankfurt15.12.201708:0188,97 EUR0,001
FINRA other OTC Issues30.10.201714:3594,9952 USD0,022
Düsseldorf15.12.201708:0189,00 EUR0,001
Berlin15.12.201708:0588,92 EUR0,002

Firmenlogo

https://gateway.mdgms.com/extern/logo_image.html?ID_LOGO=826&ID_TYPE_IMAGE_LOGO=2

Kontaktdetails

FRAPORT AG
Stefan J. Rüter
Frankfurt Airport Services Worldwide - D-60547 Frankfurt am Main
Telefon+49-69-690-0
Fax: -
E-mail: info@fraport.de

PDF Downloads

Unternehmensreport: FRAPORT AG FFM AIRPORT SERVICE AGPDF Download

Firmenprofil

Die Fraport AG zählt zu den größten Flughafen-Konzernen weltweit. Der Schwerpunkt des Geschäfts der Fraport AG besteht im Betrieb des Flughafens Frankfurt am Main, der eine der bedeutendsten Verkehrsdrehscheiben (Hub) in Europa ist. Der Flughafen verfügt über 4 Bahnen, zwei Start-Landebahnen, eine reine Start- sowie eine reine Landebahn. Die Gesellschaft ist neben den Dienstleistungen rund um den Flugbetrieb auch im Airport-Retailing und der Immobilienentwicklung aktiv.

Für das Geschäftsjahr 2017 rechnet Fraport am Standort Frankfurt mit einem Verkehrswachstum zwischen 2 und 4 Prozent. Beim Umsatz wird ein deutlicher Anstieg auf bis zu rund 2,9 Milliarden Euro erwartet, der sich auf die erwartete positive Verkehrsentwicklung in Frankfurt und an den internationalen Beteiligungsflughäfen stützt. Des Weiteren wird auch die geplante Konsolidierung der Griechenland-Aktivitäten zu dem deutlichen Umsatzanstieg beitragen. Die Prognose für das operative Ergebnis (EBITDA) liegt bei rund 980 bis rund 1.020 Millionen Euro, für das EBIT zwischen 610 und 650 Millionen Euro. Das Konzern-Ergebnis wird zwischen 310 und 350 Millionen Euro erwartet.

Update 9.05.2017: Nach Abschluss des ersten Quartals hält der Vorstand an seinen weiteren Prognosen für die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage im Gesamtjahr 2017 fest. Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG: 'Am Standort Frankfurt haben insbesondere einzelne Sonderfaktoren das operative Ergebnis im ersten Quartal belastet. Dennoch konnten wir das Konzern-Ergebnis deutlich steigern. Im Vergleich zum durchwachsenen Jahr 2016 erleben wir eine deutliche Rückkehr zu Verkehrswachstum, und zwar sowohl durch die etablierten Netzwerkcarrier als auch durch Low Cost-Anbieter.'

Update 3.08.2017: Aufgrund der guten Nachfrage nach Flugreisen hat der Vorstand für das Geschäftsjahr 2017 bezogen auf den Standort Frankfurt die Prognose für den Passagierverkehr leicht erhöht und erwartet nunmehr eine Wachstumsrate von rund fünf Prozent. Die Ergebnisprognose bleibt davon unabhängig unverändert, da der Vorstand nach dem erfolgten Gewinn der brasilianischen Konzessionen im Geschäftsjahr 2017 mit nicht aktivierbaren Anlaufkosten von bis zu 15 Millionen Euro rechnet.

Update 2.11.2017: Basierend auf der bisherigen Verkehrsentwicklung rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr mit einem Passagierwachstum am Heimatstandort Frankfurt von rund fünf Prozent. An den Prognosen für die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage im Gesamtjahr 2017 hält der Vorstand nach Abschluss der ersten neun Monate fest - insbesondere auch aufgrund der Anlaufkosten für die beiden Flughäfen Fortaleza und Porto Alegre in Brasilien, die im Wesentlichen im 4. Quartal verbucht werden. Entsprechend erwartet Fraport einen Anstieg des Konzern-Umsatzes inklusive der neuen griechischen Flughäfen auf bis zu 2,9 Milliarden Euro, ein EBITDA in der Größenordnung von etwa 980 Millionen bis 1.020 Millionen Euro und ein Konzern-Ergebnis von 310 bis 350 Millionen Euro.

Vorstandsmitglieder

Stefan SchulteVorstandsvorsitzender
Matthias ZieschangVorstandsmitglied
Anke GiesenVorstandsmitglied
Michael MüllerVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

Karlheinz WeimarAufsichtsratsvorsitzender
Margarete HaaseAufsichtsratsmitglied
Roland KriegAufsichtsratsmitglied
Katja WindtAufsichtsratsmitglied
Arno PrangenbergAufsichtsratsmitglied
Claudia AmierAufsichtsratsmitglied
Devrim ArslanAufsichtsratsmitglied
Edgar StejskalAufsichtsratsmitglied
Frank-Peter KaufmannAufsichtsratsmitglied
Gerold SchaubAufsichtsratsmitglied
Hakan CicekAufsichtsratsmitglied
Hans-Jürgen SchmidtAufsichtsratsmitglied
Kathrin DahnkeAufsichtsratsmitglied
Lothar KlemmAufsichtsratsmitglied
Mehmet ÖzdemirAufsichtsratsmitglied
Michael OdenwaldAufsichtsratsmitglied
Peter FeldmannAufsichtsratsmitglied
Peter GerberAufsichtsratsmitglied
Uwe BeckerAufsichtsratsmitglied
Werner SchmidtAufsichtsratsmitglied





INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER / KONSUMENTEN

Alle auf dieser und den nachfolgend verlinkten Internetseiten (gemeinsam „Internetseiten“) von der Erste Group Bank AG oder eines Unternehmens ihrer Kreditinstitutsgruppe (gemeinsam „Erste Group“) angebotenen Informationen, Materialien und Dienstleistungen bezüglich Finanzinstrumenten und Wertpapieren sind ausschließlich für Investoren bestimmt, die nicht einer rechtlichen Verkauf- oder Kaufbeschränkung unterliegen (die „interessierte Partei“)

Die Veröffentlichung und Verteilung von Informationen sowie das Anbieten und Verkaufen von den auf den Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen sind in einigen Staaten gesetzlich verboten. Aus diesem Grund dürfen Personen in Ländern, in denen die Veröffentlichung sowie der Kauf und Verkauf der auf diesen Internetseiten beschriebenen Produkten und Dienstleistungen gesetzlich nicht erlaubt ist, nicht auf die Internetseiten zugreifen und/oder die auf den Internetseiten dargestellten Produkte erwerben.

Weder die Erste Group noch Dritte dürfen insbesondere US-Staatsangehörigen oder in den USA ansässigen Personen und „U.S. Personen“ (gemäß der Definition in der Verordnung S nach dem US Securities Act 1933 in der jeweils gültigen Fassung) sowie australischen, kanadischen, britischen, japanischen Staatsangehörigen und Personen, die in diesen Ländern ansässig sind, den Zugang zu den Internetseiten gewähren und ihnen die Produkte anbieten. Daher ist der Vertrieb und Weitervertrieb der Informationen, Materialien und Produkten in den USA, Australien, Kanada, Großbritannien und Japan oder in einen anderen Staat, in dem es nicht vom anwendbaren Recht erlaubt ist, sowie an deren Staatsbürgern oder in diesen Ländern ansässigen Personen verboten.

Die auf den Internetseiten angegebenen Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem US Securities Act von 1933 registriert. Der Handel mit diesen Wertpapieren wurde nicht für die Zwecke des US Commodities Exchange Act von 1936 genehmigt. Aus diesem Grund dürfen die Wertpapiere u.a. nicht innerhalb der USA oder für und auf Rechnung einer U.S. Person angeboten, verkauft oder abgegeben werden.

Die interessierte Partei ist allein verantwortlich zu prüfen, ob sie über eine Zugriffsberechtigung zu den Internetseiten gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften verfügt. Die Erste Group ist nicht für die Verbreitung des Inhalts der Internetseiten an Personen oder Organisationen, die falsche Angaben über ihre Rechte auf Zugang zu den Internetseiten abgegeben haben, verantwortlich. Die Erste Group ist daher nicht haftbar für jegliche Ansprüche oder Schäden, die sich aus dem unberechtigten Zugriff oder Lesen der Internetseiten ergeben können.

Durch Zustimmung zu dieser Information bestätigt die interessierte Partei, dass
(i) sie diese Information und den Disclaimer gelesen, verstanden und akzeptiert hat;
(ii) sie sich selbst über alle möglichen rechtlichen Beschränkungen informiert hat und gewährleistet, dass gemäß den für sie geltenden Rechtsvorschriften der Zugang zu den Internetseiten für sie weder beschränkt noch verboten ist; und
(iii) sie den Inhalt der Internetseiten nicht einer Person verfügbar macht, die nicht zum Zugriff auf die Internetseiten berechtigt ist.